WOLLZEIT

Wolldecken sind aus Schafwolle

Und genau so muss es auch sein – meint die Wollzeit Manufaktur. Hintergrund: Es gibt keine bessere textile Faser als Wolle – seit Jahrtausenden bewährt und bis heute nicht kopiert. Wolle entstammt zu 100% der Natur und geht in vollem Umfang an sie zurück. Sie isoliert, wärmt im Winter und kühlt im Sommer. Wolle ist temperaturausgleichend, atmungsaktiv und vermittelt ein angenehmes Gefühl auf der Haut.

Die Wollzeit Manufaktur kauft den Rohstoff direkt in der Mongolei ein. Die Wolle stammt aus extensiver Schafhaltung der Nomaden, die wie vor hunderten von Jahren mit ihren Schaf- und Ziegenherden, mit Rindern, Yaks, Kamelen und Pferden durch die Weiten der mongolischen Steppen ziehen. Die Wolle wird vor Ort geschoren, sortiert, klassifiziert und aufbereitet. Außer einem Waschmittel zur Entfettung der Rohwolle werden im gesamten Veredelungs- und Produktionsprozess keine weiteren (chemischen) Zusätze oder Farbstoffe verwendet – alle vier Deckenfarben sind Naturfarben.

Unser Partner

für Wohndecken

Impressionen aus der Mongolischen Steppe